Peanutbutter Brownies von Cynthia Barcomi

Hach, wie mich das freut! Endlich ist das neue Buch „Cookies“ von Cynthia Barcomi erschienen. Und wie der Name es bereits preisgibt, gibt es diesmal 70 Rezepte rund um das Thema Cookies. Aber nicht nur Cookies, sondern auch Rezepte für Brownies, Biscotti, Plätzchen und vieles mehr.

Bakeaholic_Brownie_Buch

Hab ich schon erwähnt, dass meine Leidenschaft für das Backen erst durch ihr erstes Backbuch entstanden ist? Wahrscheinlich ja :). Und zufälligerweise habe ich in der Anfangszeit des öfteren ihre Cookies nach gebacken. Ein Traum!

Es ist gar nicht mal so einfach, einen perfekten Cookie hinzubekommen, da viele Faktoren beachtet werden müssen. Hat man aber einmal den Dreh raus, dann reichen locker 15 Minuten für die Zubereitung aus. Hilfreiche Tipps für das Gelingen, liebevoll und detailliert geschrieben, findet man in dem Buch auch. Sehr praktisch!

Da ich aber vor kurzem schon ein Cookie-Rezept vorgestellt habe, werde ich euch etwas anderes aus dem Buch präsentieren. Nämlich Peanutbutter Brownies. Und das war definitiv die richtige Wahl. Ihr werdet sehen!

Bakeaholic_Brownie_TitelbildZutaten:

  • 125 g Butter + 30 g Butter
  • 200 g Zartbitterschokolade
  • 150 g Zucker
  • 1 EL Vanilleextrakt + 1 TL Vanilleextrakt
  • 90 g Mehl
  • 20 g Kakao
  • 1/2 TL Salz + 1/2 TL Salz
  • 1/2 TL Natron
  • 200 g cremige Erdnussbutter
  • 25 g Puderzucker
  • 3 Eier

Zubereitung:

Zunächst 125 g Butter in einem Topf bei mittlerer Hitze zerlassen. Den Topf vom Herd nehmen, die Zartbitterschokolade in Stücke zu der Butter geben und so lange rühren, bis sie geschmolzen ist. Die Butter-Schokoladenmischung mit 150 g Zucker und 1 EL Vanilleextrakt vermengen und ca. 15 Minuten abkühlen lassen. (Dieser Schritt ist sehr sehr wichtig, da sonst die Brownies trocken werden, wenn man die Eier zu der warmen Schokolade gibt).

In der Zwischenzeit Mehl, Kakao, 1/2 TL Salz und Natron in eine weitere Schüssel sieben. Nun in einer 3. Schüssel Erdnussbutter, 1 TL Vanilleextrakt, Puderzucker und 1/2 TL Salz verrühren.

Den Ofen auf 175 °C Umluft oder Unterhitze vorheizen und eine 23 x 23 cm Backform einfetten. Die 3 Eier zu der abgekühlten Schokoladenmischung geben und mit einem Schneebesen oder Mixer cremig schlagen. Jetzt die Mehl-Natron Mischung mit einem Kochlöffel oder einem Gummi-Teigschaber unterheben.

Gebt nun den Teig in die Backform  und verteilt die Erdnusscreme darüber. Jetzt kommt der Punkt, der mir optisch leider nicht so gut gelungen ist (der Geschmack wurde dadurch aber nicht beeinträchtigt). Marmoriert mit einem Essstäbchen oder einem schmalen Messer den Teig spiralenförmig. Ich war hier zu zaghaft, deshalb blieb die Erdnusscreme als Oberschicht auf dem Brownie.

Für 23 Minuten backen und aus dem Ofen nehmen. Achtung! Der Teig wird beim Herausnehmen noch etwas flüssig sein, härtet aber nach dem Auskühlen definitiv aus. Auf keinen Fall die Brownies länger im Ofen lassen.

Nachdem ich die Brownies über Nacht im Kühlschrank gelassen habe, schmeckten sie mir persönlich am besten.

Bakeaholic_Brownie_gestapelt

Bakeaholic_Brownie_gestapelt_Ecke

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.