Russischer Zupfkuchen

Nach einer 2-monatigen Pause kribbelte es mir wieder in den Fingern, sodass ich mich in die Küche gestellt habe, um einen leckeren Kuchen zu zaubern. Nicht ganz unschuldig daran waren meine netten Arbeitskollegen, die immer wieder einen Spruch fallen lassen haben, dass ein Kuchen auch mal wieder ganz nett wäre :). Recht hatten sie. 

Somit stelle ich euch heute einen absoluten Klassiker in der deutschen Backstube vor: der Russische Zupfkuchen. In diesem Fall habe ich mich gegen eine runde Springform entschieden und stattdessen nach einer rechteckigen Backform gegriffen. So können mehr hungrige Mäuler auf Arbeit gestopft werden :). 

Ich hoffe, dass ich euch mit diesem Rezept nach der langen Pause eine kleine Freude bereiten kann.

 Zutaten für eine rechteckige Backform ca. 26 x 38 cm:

  • 425 g Mehl
  • 3 TL Backpulver
  • 40 g Kakaopulver zum Backen
  • 200 g + 250 g Zucker
  • 4 Päckchen Vanillezucker
  • 6 Eier (Größe M)
  • 250 g + 375 g weiche Butter
  • 1 kg Magerquark 
  • 2 Päckchen Vanillepuddingpulver

Zubereitung:

Mehl, Backpulver und Kakaopulver mischen und in eine größere Schüssel sieben. 200 g Zucker, 2 Päckchen Vanillezucker, 2 Eier und 250 g Butter dazugeben und alles mit dem Knethaken vermengen. 2/3 des Teiges auf einer bemehlten Arbeitsfläche ausrollen (Größe eurer Backform ) und in die Backform legen. Der Rest wird für die Streusel benötigt.

Ofen auf 160 °C Umluft vorheizen (180°C Ober-/Unterhitze). Die restlichen 375 g Butter in einen kleinen Topf bei mittlerer Hitze schmelzen und dann etwas abkühlen lassen. Quark, 250 g Zucker, 4 Eier, 2 Päckchen Vanillezucker, Puddingpulver und Butter mit dem Schneebesen des Mixers zu einer glatten Creme verrühren. Diese dann auf den Teig verteilen.

Der Rest des Teiges (den ihr beiseite gestellt habt) wird nun für die Streusel benötigt. Verteilt diese gleichmäßig über den Teig und lasst ihn im vorgeheizten Ofen für 45 Minuten backen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.