Apfelkuchen mit Streuseln

Ich muss ja zugeben, dass ich eher weniger der „fruchtige“ Backtyp bin, aber wenn ich schon etwas mit Obst zaubere, dann ist es definitiv dieser tolle Apfelkuchen. Es gibt unzählig viele Rezepte mit Äpfeln und Streuseln, aber noch nie hatte ich eins ausprobiert, dass mich komplett zufrieden gestellt hat. Nehmt euch für den Apfelkuchen die Zeit und ich verspreche euch, ihr werdet es nicht bereuen.

Bakeaholic Apfelkuchen Gabel

Apfelkuchen mit Streusel

Zutaten:

  • 450 g Mehl + etwas für die Arbeitsfläche
  • 150 g Puderzucker, gesiebt
  • 1 Ei
  • 325 g Butter + etwas zum Einfetten für die Form
  • 1,5 kg Äpfel (am besten eignet sich die Sorte Elstar)
  • 5 EL Zitronensaft
  • 3 EL Zucker + 50 g
  • 600 ml Orangensaft
  • 2 Päckchen Vanille-Puddingpulver

Der Teig:

Als erstes eine Tarteform (30 cm Ø) einfetten und mit Mehl ausstäuben. Falls ihr keine Tarteform zur Hand habt, dann genügt auch eine normale Springform. 300 g Mehl und den gesiebten Puderzucker in einer Schüssel vermischen. 150 g Butter in kleine Stückchen schneiden und zu dem Mehl-Puderzucker-Gemisch sowie das Ei hinzufügen.  Alles mit dem Knethaken und dann mit den Händen verkneten. Ihr werden sehen, dass es mit den Händen am besten geht. Und es macht auch am meisten Spaß :). Danach den Teig auf der leicht bemehlten Arbeitsfläche zu einem Kreis ca. 35 cm ausrollen. Jetzt kommt der heikle Part. Vorsichtig den Teig in die Form heben, sodass die ganze Form bedeckt ist. Den Rand andrücken. Falls der Teig beim rüber heben reißen sollte, ist das absolut nicht dramatisch. Der Teig lässt sich auch in der Form noch gut „kitten“ und sehen wird es so oder so keiner. Den überschüssigen Teig könnt ihr gerne auf dem Boden verteilen.

Apfelkuchen Teig

ausgerollter Teig in einer Tarteform

Die Füllung:

Jetzt kommt der Schritt, der euch am meisten aufhalten wird. Holt euch hier am besten einen Sous-Chef, da ja bekanntlich „geteiltes Leid, halbes Leid“ ist. Schält die Äpfel und schneidet sie in mundgerechte Stücke. Sofort danach die Äpfel mit Zitronensaft mischen, damit sie nicht braun werden. Nun erhitzt ihr 50 g Butter in einem großen Topf und gibt 3 EL Zucker hinzu. Kurz aufkochen lassen und 450 ml Orangensaft mit den geschnippelten Äpfeln hinzufügen. Alles gut durchrühren, aufkochen lassen und dann zugedeckt bei mittlerer Hitze 2 Minuten köcheln lassen. Nun die restlichen 150 ml Orangensaft mit dem Puddingpulver (beide Tüten) in einem Schälchen verrühren, bis alle Klümpchen weg sind. Die Orangen-Pudding Soße nun zu den Äpfeln geben, eine weitere Minute kochen lassen und immer wieder rühren. Nun den Topf vom Herd nehmen und die Masse etwas abkühlen lassen. Hier ist das Naschen ein muss, da es jetzt schon unwiderstehlich schmeckt.

Ofen auf 150 °C Umluft (175 °C Ober-Unterhitze) vorheizen.

Die Streusel:

Für die Streusel 125 g weiche Butter mit 150 g Mehl und 100 g Zucker mischen. Auch das klappt am besten mit der Hand. Die Apfelmasse in die Form geben und die Streusel in kleinen Klumpen so verteilen, sodass fast keine Äpfel mehr zu sehen sind.

Bakeaholic Apfelkuchen nicht gebacken

Apfelkuchen bevor er in den Ofen geht

Kuchen in den Ofen geben und 55-60 Minuten backen. Zum Ende hin immer mal wieder in den Ofen schauen, um zu sehen, wie braun die Streusel bereits sind. Jeder Ofen heizt anders und demnach kann sich die Backzeit etwas verkürzen bzw. verlängern.

Bakeaholic Apfelkuchen

4 Kommentare

  1. Suuuuuuper leckerer Apfelkuchen. Haben wir heute ausprobiert. Kann ich nur weiterempfehlen.

    • Bakeaholic

      Hi Reni! Es freut mich wirklich sehr, dass es euch geschmeckt hat! Und der Aufwand hat sich sicherlich gelohnt :).

  2. Sehr lecker dieser Apfelkuchen!
    Habe auch in der Familie viel Lob erhalten. Schön dünner Boden und herrlich viel Apfelmasse!
    Super Steffi!

    • Bakeaholic

      Hallo Ulli,

      oh wunderbar! Freut mich wirklich sehr, dass der Apfelkuchen deiner Familie so geschmeckt hat. Der Aufwand hat sich doch gelohnt oder?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.