Linseneintopf

Zur Abwechslung gibt es heute ein tolles Rezept für einen orientalischen Linseneintopf. Ich bin ein absoluter Fan von Linsen und könnte Sie fast täglich in mein Essen schmuggeln, jedoch lasse ich das lieber mal sein ;).

Das verwendete Kumin und Zimt verleiht dem Eintopf einen orientalischen Touch und ist eine tolle Abwechslung zur klassischen Linsensuppe, wie wir sie vielleicht von Oma kennen.

Bakeaholic_Linsensuppe_Titelbild

Bakeaholic_Linsensuppe_rechts

Bakeaholic_Linsensuppe_2

Zutaten für ca. 3 Personen:

  • 1 EL Kumin (Kreuzkümmel)
  • 5 EL Olivenöl
  • 200 g Zwiebeln, fein gewürfelt
  • 3 Knoblauchzehen, klein gehackt
  • 1 1/2 TL Zimt
  • 1 kleine rote Chilischote
  • 1 1/2 EL brauner Zucker
  • 1 Dose gehackte Tomaten (480 g)
  • 500 ml Gemüsebrühe
  • etwas Salz und Pfeffer
  • 1 Aubergine (ca. 400 g), grob gewürfelt
  • 250 g gelbe (oder rote) Linsen
  • 2 EL Rosinen
  • Saft von 2 Limetten
  • 3 Frühlingszwiebeln, in Ringe geschnitten

Zubereitung:

2 EL Öl mit Kumin, Zimt und der kleingehackten Chilischote in einem mittleren Topf kurz rösten/erhitzen. Dann die Zwiebeln und Knoblauch dazugeben und glasig dünsten. Nun den braunen Zucker rüber streuen und etwas karamellisieren lassen. Tomaten und Brühe zugeben, etwas salzen und pfeffern und 20 Minuten ohne Deckel bei mittlerer Hitze köcheln lassen.

In der Zwischenzeit die Aubergine mit 3 EL Öl in einer Pfanne von allen Seiten anbraten, mit Salz und Pfeffer würzen und beiseite stellen. Linsen nach Verpackungsanleitung zubereiten und mit den Rosinen zusammen zu der Suppe geben. Für weitere 15 Minuten köcheln lassen und nach ca. 10 Minuten die vorbereiteten Auberginenwürfel dazugeben.

Zum Schluss die Linsensuppe wieder mit Salz, Pfeffer und Zucker abschmecken, Limettensaft hinzugeben und die in Ringe geschnittenen Frühlingszwiebeln rüber streuen.

Bakeaholic_Linsensuppe_links

Bakeaholic_Linsensuppe_Nahaufnahme

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.