New York Cheesecake

Heute stelle ich euch ein ganz besonderes Rezept vor, welches mir sehr am Herzen liegt. Der New York Cheesecake von Cynthia Barcomi. Dieser Kuchen ist für mich der Inbegriff des Backens. Eine Ko­ry­phäe … einfach nur lecker.

Warum habe ich das Rezept nicht schon früher vorgestellt? Die Zubereitung dauert hier etwas länger. Im besten Fall fängt man bereits am Vortag an, da der Kuchen einige Stunden im Kühlschrank verweilen muss und bisher habe ich ihn immer zu einem speziellen Anlass mitnehmen müssen/wollen. Da wäre es doch etwas komisch gewesen, wenn bereits ein Stück gefehlt hätte :).

Eins muss ich noch zu dem Topping sagen. Normalerweise passen hierzu frische Himbeeren perfekt, jedoch erhält man diese nicht ganzjährig. Daher habe ich dieses Mal einen TK-Beerenmix genommen.

Zutaten für den Boden:

  • 35 g Mehl
  • 30 g Stärke
  • 1 TL Backpulver
  • 1 Prise Salz
  • 3 Eier, getrennt
  • 70 g Zucker
  • 1 TL Vanillezucker
  • 1 TL abgeriebene Zitronenschale
  • 45 g zerlassene Butter
  • 25 g Zucker

Zutaten für die Füllung:

  • 900 g Frischkäse
  • 320 g Zucker
  • 30 g Stärke
  • 1 TL Vanillezucker
  • 2 Eier
  • 175 ml Sahne

Zutaten für das Beerenmix-Topping:

  • 340 g TK Beerenmix, aufgetaut
  • 1 EL Stärke
  • 50 Zucker
  • 1 TL abgeriebene Zitronenschale

Zubereitung:

Den Ofen auf 180 °C Umluft vorheizen. Eine 26er Springform einfetten und mit etwas Mehl bestäuben.

Mehl, Stärke, Backpulver und Salz vermengen und kurz beiseite stellen.

3 Eigelb für 3 Minuten mit einem Mixer verschlagen, bei laufendem Motor 70 g Zucker reinrieseln und 5 weitere Minuten weiterschlagen lassen, bis sich dicke, helle Bänder bilden. Vanillezucker und Zitronenschale untermischen.

Das Mehlgemisch darübersieben und mit einem Schneebesen unterrühren, bis keine weißen Mehlflecken mehr sichtbar sind. Danach die flüssige Butter hineinrühren.

In einer separaten Schüssel das Eiweiß und eine Prise Salz mit einem Mixer steif schlagen. Danach 25 g Zucker hineinrieseln lassen, bis sich Spitzen bilden. Etwas mehr als die Hälfte unter den Teig rühren (Mixer) und danach behutsam das restliche Eiweiß unterrühren.

Den Teig in die Springform geben, für 10 Minuten backen und danach in der Form abkühlen lassen.

Nun nehmt ihr 2 Bahnen Alufolie, legt sie über Kreuz und stellt die Springform in die Mitte. Dann klappt ihr die überstehende Alufolie nach oben und umwickelt so die Form, damit alles dicht ist.

Alufolie über Kreuz

Für die Zubereitung der Füllung gebt ihr 225 g (1/4) Frischkäse, 107 g Zucker (1/3) und 30 g Stärke in eine große Schüssel und verrührt alles auf niedriger Stufe des Mixers etwa 3 Minuten lang. Dann gebt ihr den restlichen Frischkäse (675 g) dazu und fahrt den Mixer auf die höchste Stufe hoch. Restlichen Zucker (213 g) und Vanillezucker dazugeben. Dann die Eier nach und nach hinzufügen sowie zum Schluss die Sahne. Alles nur so lange mixen, bis es gerade so vermengt ist.

Die Creme auf den Boden verteilen und auf ein tiefes Backblech stellen. Das Backblech mit Wasser befüllen, bis die Form ca. 2 cm im Wasser steht. Den Cheesecake 60 Minuten backen lassen (immer noch bei 180 °C ).

Nach der Stunde den Kuchen aus dem Ofen holen, abkühlen lassen und anschließend mit Alufolie bedecken. Für mindestens 4 Stunden in den Kühlschrank stellen, am besten gleich über Nacht.

Für das Beerenmix-Topping die Beeren, Stärke und Zucker in einem Topf unter ständigem Rühren langsam zum Kochen bringen, für 1-2 Minuten köcheln lassen, bis die Sauce etwas andickt. 1 Minute abkühlen lassen und über den Kuchen gießen.

Ich verspreche euch, dass dieser Kuchen ein absoluter Knaller ist! Traut euch an das Rezept ran und ihr werdet es nicht bereuen.

Zu finden ist das Rezept in „Cynthia Barcomi´s Backbuch“.

2 Kommentare

    • Hey Miss Broccoli! 🙂 Bald können wir ja gemeinsam einen Beitrag erstellen und etwas tolles zaubern.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


%d Bloggern gefällt das: