Zimtschnecken mit Möhrchen

So meine Lieben! Es wird mal wieder Zeit für ein bombastisches Rezept. Nicht, dass die anderen nicht gut sind, aber manchmal sind halt besondere Knaller dabei :). So wie in diesem Fall. Zimtschnecken mit Möhrchen. Somit ist dieses Rezept prädestiniert für euer Oster-Brunch. 

Habe ich schon mal erwähnt, dass ich Zimtschnecken über alles liebe? ^^ Ach und danke Chrystal, dass ich bei euch noch provisorisch die Bilder machen durfte. Vielleicht komme ich nun des öfteren vorbei und leihe mir euren Tisch aus ;).

Mit und ohne Glasur

Zutaten für ca. 12 Stück:

  • 120 ml Milch
  • 120 ml Wasser
  • 2 EL Butter
  • 1 Würfel frische Hefe oder 1 Packung Trockenhefe
  • 1 EL Honig
  • 1 Packung Vanillezucker
  • 450 g Mehl
  • 1 Ei
  • 1/2 TL Salz
  • 1 TL Zimt

Für die Füllung:

  • 3 EL geschmolzene Butter
  • 150 g Muscovado Zucker (alternativ brauner Zucker)
  • 2 TL Zimt
  • 1 Prise Salz
  • 2 geraspelte Möhren

Für die Glasur

  • 100 g Mascapone
  • 150 g Puderzucker
  • 4 EL Milch

Zubereitung:

Für den Hefeteig vermengt ihr die Milch, Wasser und 2 EL Butter in einem kleinen Topf und erwärmt alles bei niedriger Temperatur. Achtung! Nicht heiß werden lassen. Das kann die Hefe gar nicht leiden. Danach die Hefe reinbröseln, den Honig und Vanillezucker dazugeben. Sobald sich die Hefe aufgelöst hat, die Flüssigkeit mit 300 g Mehl in eine Schüssel geben und alles gut mit dem Knethaken verkneten. Ei, Salz und Zimt dazugeben. Das restliche Mehl nach und nach hinzufügen und so lange kneten, bis ein geschmeidiger Teig entsteht. Nun den Teig mit einem feuchten Küchentuch abdecken und für ca. 1,5 h an einem warmen Ort gehen lassen. 

Nachdem der Teig ordentlich aufgegangen ist, ihn niederboxen, noch einmal kurz mit der Hand durchkneten und zu einem großen Rechteck ausrollen (ca. 1 cm dick). Den Teig mit der geschmolzenen Butter einpinseln. Zucker, Zimt und Salz mischen und gleichmäßig über den Teig streuen. Zum Schluss die Möhrenraspel darüber verteilen. 

Den Teig von der schmalen Seite her aufrollen und mit einem scharfen Messer ca. 3-4 cm breite Scheiben abschneiden. Diese nebeneinander in einer großen Auflaufform platzieren und für weitere 45 Minuten gehen lassen. Den Ofen auf 180 °C Umluft vorheizen.

Die Zimtschnecken für 25-30 Minuten backen lassen und in der Zwischenzeit die Glasur vorbereiten. Hierfür die Mascarpone mit dem Mixer cremig schlagen und dann den Puderzucker dazugeben. Milch hinzufügen und so lange weiter rühren, bis keine Klümpchen zu sehen sind. Die Glasur über die noch heißen Schnecken verteilen und direkt servieren. Lasst es euch schmecken und ich hoffe, dass ihr bei der Zubereitung genau so viel Freude habt, wie ich sie hatte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.