Bananen-Erdnuss-Kuchen

Ich liebe Bananenbrot bzw. Kuchen in jeglicher Form! Dieses Mal ist es ein Bananen-Erdnuss Kuchen geworden, der sehr sehr gut angekommen ist. Ich habe tatsächlich nur ein Stück Kanten abbekommen, welcher auch super lecker geschmeckt hat. 🙂

Zutaten:

  • 280 g Mehl
  • 3 TL Backpulver
  • 150 g weiche Butter
  • 200 g brauner Zucker
  • 4 Eier
  • 1 Vanilleschote
  • 6 Bananen
  • 50 g ungesalzene Erdnüsse
  • 125 g Mascarpone
  • 4 EL Erdnussbutter (stückig oder cremig)

Zubereitung:

Legt eine Kastenform (ca. 25 cm) mit Backpapier aus und heizt den Backofen auf 170 °C Umluft vor.

Vermengt in einer mittleren Schüssel Mehl und Backpulver. In einer weiteren etwas größeren Schüssel die weiche Butter und Zucker mit dem Mixer für ca. 3 Minuten schaumig schlagen. Nun die Eier nach und nach dazugeben und verrühren. Die Vanilleschote längs aufschneiden, mit einem Messer das Mark rauskratzen und zu der Butter-Zucker-Eier Mischung geben. Das Mehl-Backpulver Gemisch mit dem Knethaken unterrühren.

5 1/2 Bananen mit der Gabel oder mit einem Kartoffelstampfer fein zerdrücken. Die restliche halbe Banane für die Deko in Scheiben schneiden. Bananenbrei mit den Erdnüssen unter den Teig rühren und ihn in die Form geben. Für ca. 65 – 70 Minuten backen lassen.

In der Zwischenzeit kann das Frosting zubereitet werden. Hierfür vermengt ihr die Mascarpone mit der Erdnussbutter und stellt es beiseite.

Den Kuchen mit dem Backpapier aus der Form lösen und komplett auskühlen lassen, bevor ihr das Frosting dazugebt, da es sonst schmelzen würde.

Das Frosting auf den Kuchen verstreichen und die Bananenscheiben mittig platzieren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.