Vollkornbrot

Heute zeige ich euch, wie ihr recht einfach ein schönes Vollkornbrot backen könnt. Was gibt es denn schöneres als am Wochenende ein selbst gebackenes Brot zum Frühstück zu essen? Natürlich nichts 🙂 Auch benötigt dieses Rezept nicht viel Zeit, sodass ihr es an einem Samstag oder Sonntag Nachmittag für die kommende Woche zubereiten könnt. Man weiß was drin steckt und verzichtet somit auf unnötige Zusatzstoffe oder Weizenmehl.

Bakeaholic_Vollkornbrot_angeschnitten_1

Zutaten:

  • 1 halben Würfel frische Hefe
  • 1 TL Zucker
  • 350 g Dinkel-Vollkornmehl
  • 150 g Roggenschrot
  • 2 TL Salz
  • 2 EL Apfelessig

Zubereitung:

Zucker und Hefe in 100 ml lauwarmes Wasser auflösen. 350 g Mehl, 150 g Schrot und Salz in einer Schüssel vermengen. Nun mit einem Kochlöffel eine Mulde drücken und die aufgelöste Zucker-Hefe Mischung in die Mulde geben. Mit etwas Mehl drumherum vermischen, sodass ein kleiner Vorteig entsteht. (Nicht mit dem kompletten Mehl in der Schüssel verrühren.) Diesen dann mit etwas Mehl vom Rand bedecken und 15 Minuten gehen lassen.

Bakeaholic_Vollkornbrot_trockene Zutaten

Mulde mit Zucker-Hefe Mischung

Nachdem der Teig 15 Minuten gegangen ist, 400 ml Wasser und 2 EL Apfelessig hinzufügen und mit einem Knethaken verrühren. Den fertigen Teig in eine gefettete Kastenform (ca. 1 1/2 l) geben und weitere 30 Minuten gehen lassen.

Bakeaholic_Vollkornbrot_Teig

Das Brot in einem vorgeheizten Ofen bei 175 °C Umluft (200 °C Ober/Unterhitze) 35 Minuten backen und dann gut auskühlen lassen.

Bakeaholic_Vollkornbrot_ganzes Brot

 

Bakeaholic_Vollkornbrot_angeschnitten_3Bakeaholic_Vollkornbrot_angeschnitten_2

Nun eine Scheibe abschneiden, Butter rauf und runter damit! Nom nom nom …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.