Rhabarberkuchen mit Streusel und Pudding

Rhabarber, Rhabarber, Rhabarber!!! Es ist wieder Rhabarber-Zeit! Und was macht man da natürlich? Jawoll, man zaubert wieder einen leckeren Rhabarberkuchen. Aber nicht irgendein Kuchen, nein, es musste unbedingt einer mit Pudding und Streusel sein ;). Der Wunsch sei mir Befehl.

Zutaten für eine 26er Springform:

Teig:

  • 250 g weiche Butter
  • 200 g Zucker
  • Schale einer halben unbehandelten Zitrone
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 2 Eier
  • 250 g Mehl
  • 80 g gemahlene Haselnüsse
  • 2 TL Backpulver 
  • 1 Prise Salz

Füllung:

  • 500 g Rharbarber
  • 2 EL Erdbeermarmelade
  • 1 Päckchen Vanillepudding
  • 500 ml Milch
  • 2 EL Zucker + 2 EL Zucker

Streusel:

  • 200 g Mehl
  • 150 g weiche Butter
  • 100 g Zucker
  • 2 TL Zimt
  • 50 g gemahlene Haselnüsse

Zubereitung:

Für den Teig Butter, Zucker, Zitronenschale und Vanillezucker mit dem Mixer cremig schlagen. Die Eier nacheinander dazugeben und weiter rühren. In einer separaten Schüssel Mehl, gemahlene Haselnüsse, Backpulver und eine Prise Salz mischen und dann nach und nach zu der Buttercreme dazugeben.

Die 26er Springform mit Butter einfetten und den Teig gleichmäßig darin verteilen.

Pudding nach Verpackungsanleitung zubereiten und kurz abkühlen lassen. 

In der Zwischenzeit Rhabarber schälen, in mundgerechte Stücke schneiden und mit 2 EL Erdbeermarmelade sowie 2 EL Zucker vermengen. 

Nun den Pudding über den Teig verteilen und danach die Rhabarberstücke.

Den Ofen auf 170 °C Umluft vorheizen.

Für die Streusel vermengt ihr alle Zutaten in einer Schüssel und knetet alles ordentlich mit den Händen durch. Verteilt die Streusel gleichmäßig über den Kuchen und lasst ihn für ca. 50 Minuten im Ofen backen.

Wichtig ist, dass ihr den Kuchen vor dem ersten Anschnitt auskühlen lasst. So vermeidet ihr, dass der Pudding bzw. die Füllung rausläuft. Dem Geschmack schadet es natürlich nicht, jedoch sieht es dann um einiges ansehnlicher aus :).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.