Hafer Cookies mit Cranberries und Banane

Da ich noch immer versuche mich „besser“ zu ernähren, gibt es heute wieder ein leckeres Rezept aus der vorletzten Ausgabe der „deli“ Nr. 2/2016 in einer etwas abgewandelten Variante.

Kennt ihr das, wenn ihr am Arbeitsplatz auf einmal einen „Hieper“ auf etwas Süßes bekommt? Tja, so geht es mir fast jeden Tag :). Doch statt ein Stück Schokolade zu essen, eignen sich diese Cookies vieeeeel besser, da man Mehrere ohne ein schlechtes Gewissen verdrücken kann.

Weitere gesunde Alternativen für den Arbeitsplatz findet ihr hier:

Bakeaholic_Hafer Cookies_Titelbild

Bakeaholic_Hafer Cookies_1

Bakeaholic_Hafer Cookies_2

Zutaten für ca. 10 Cookies:

  • 30 g gehackte Mandeln
  • 1 EL Chiasamen
  • 1 reife Banane
  • 90 g grobe Haferflocken
  • 30 g Kokosflocken
  • 1 Prise Salz
  • 1 TL Zimt
  • 2 EL getrocknete Cranberries
  • 2 EL Kokosöl
  • 1 TL Ahornsirup

Zubereitung:

Die Banane mit einer Gabel zerdrücken und mit den Mandeln sowie den Chiasamen mischen. Die restlichen Zutaten hinzugeben und vermengen.

Mit den Händen erst 10 gleichgroße Kügelchen formen, auf einem Backblech verteilen und platt drücken.

Den Ofen auf 180°C Ober- Unterhitze (160 °C Umluft) vorheizen und für 15 Minuten backen.

Bakeaholic_Hafer Cookies_3

Bakeaholic_Hafer Cookies_4

4 Kommentare

  1. Hi Steffi, habe die Kekse nun schon 2x gemacht. Ich finde sie echt lecker und sie sind fix gemacht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.